#haveatalk

Molina Gold
Since 06/2019 30 Episoden
Als ich im Herbst per Zufall auf ein Interview mit Preeti stieß, klingelte etwas bei mir. Ich erinnerte mich, dass ich die Organisation WOMEN for WOMEN bereits vor einigen Jahren entdeckt und groß auf meiner „Für später“-Liste markiert hatte.
Der so kräftigende und positive Auftritt einer Charity Organisation, die sich um das schlimmste Leid von Frauen in Kriegsgebieten kümmert, hatte sich tief in mir verankert.

Was ich damals noch nicht wusste: Dass es die Organisation auch in Deutschland gibt, wurde aus reiner Überzeugung nebenberuflich und ehrenamtlich von einer einzigen Frau initiiert, Preeti. Sie selbst fing Feuer, als sie zufällig einen Artikel über die englische Niederlassung der Organisation las und folgte fortan ihrer Herzens-Stimme, die sich fragte, wieso man WOMEN for WOMEN in Deutschland nicht kannte. Sie wollte den krisengeschüttelten Frauen helfen und den Unterstützerkreis vergrößern, war allerdings für den Aufbau in Deutschland selbst verantwortlich und musste den richtigen Ansatz finden.
Neben dem Ursprung in den USA und der Dependance in London ist dies die dritte Aufstellung für WOMEN for WOMEN, welche inzwischen sogar ein kleines Büro in Berlin hat. Welcher Weg Preeti dorthin geführt hat und was wir von den Frauen mit so schweren Schicksalen lernen können, verrät sie mir im Talk.

-> Hier geht es zu WOMEN for WOMEN: Webseite

-> Dies ist Preetis Profil: Instagram

2021 - Molina Gold